29. März 2017 StefanieEmmy

Sabrina, 25: „Wenn du heute aufgibst, wirst du nie wissen, ob du es morgen geschafft hättest …“

Eine inspirierende junge Frau, diese Sabrina.
Ich selbst durfte die 25-Jährige einige Male im M.A.N.D.U. Store Gmunden trainieren und selbst erleben, wie sie wenige Tage nach ihrer Kreuzband-Operation wieder im Studio zu ihrem Trainings-Termin erschien. Kinnlade runter war meine erste Reaktion.

Sabrina hat mir durch ihr Auftreten und ihre Geschichte wieder einmal sehr stark ins Bewusstsein gerufen, wie wichtig es ist, dass wir unseren Körper achten und stärken. Sie zeigt, was auch bei schweren Verletzungen möglich ist, wenn wir einem regelmäßigen körperlichen Training nachgehen und unsere Muskeln stärken zB mit EMS Training oder auch mit regelmäßigem Yoga und Dehnen. Besonders Yin Yoga hat durch seine gezielte Wirkung auf das Bindegewebe eine stärkende Wirkung auf Sehnen, Bänder und Gelenke und ist damit eine sanfte, verletzungspräventive Yogapraxis, die ich jedem sehr ans Herz legen kann.

Sabrinas ganze Story kannst du auf der M.A.N.D.U.-Website nachlesen: Link zum Artikel

Was ich daraus lerne und was ich heute als Botschaft an dich weitergeben möchte:
DEIN Körper ist wichtig! Achte auf ihn, halte ihn gesund und hör auf die Zeichen, die er dir schickt.

Alles Liebe und bis bald auf der Matte!
Namaste, Stefanie <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 24 = 31